Wolfgang Clement wird neuer INSM-Kurator

Nach zwölf Jahren als Kurator der durch die Metallarbeitgeber finanzierten Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft tritt Hans Tietmeyer als Kuratoriumsvorsitzender ab. Sein Nachfolger wird Wolfgang Clement, ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, früherer Wirtschaftsminister der Regierung Schröder und Lobbyist der Zeitarbeitsbranche und der Energiewirtschaft.

Clement war bereits in früheren Zeiten Botschafter der Initiative, legte diese Funktion jedoch im Vorfeld der Amtsübernahme als Wirtschaftsminister nieder. Seine Nähe zu neoliberalen Positionen kamen auch in der wesentlich von ihm mitverantworteten Reform der Arbeitsmarktpolitik unter der rot-grünen Koalition zur Geltung. Nach der Deregulierung der Leiharbeit und seinem Abtritt als Wirtschaftsminister wechselte er zu einer der größten Zeitarbeitsfirmen.

Daß er sich jetzt als Kuratoriumsvorsitzender der INSM gewinnen läßt, ist angesichts seiner Vergangenheit keine Überraschung. Stellvertretender Vorsitzender bleibt der Präsident des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektroindustrie, Martin Kannegiesser. (Quellen: Homepage der INSM, Handelsblatt)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter INSM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s